Organisatorisches

Öffnungszeiten

Unsere Einrichtung ist von
MO - FR von 7:00 - 17:00 geöffnet.

Anmeldung

  • die Anmeldung erfolgt laufend
  • das Kind muss das gesetztliche Alter von 3 Jahren erreicht haben
  • bei der Aufnahme müssen die altersmäßig dem Schuleintritt am nächsten stehenden vorrangig einen Betreuungsplatz erhalten
  • die Anmeldung erfolgt schriftlich mittels eines Formulars, welches im Kindergarten aufliegt

Kosten & Betreuungsausmaß

  • Halbtag:
    7:00 - 13:00 € 139,50
  • Ganztag:
    7:00 - 15:00 € 186,00
    - 46,50 ohne Essen
  • Erweiterter Ganztag:
    7:00 - 17:00 € 232,65
    - 93,00 ohne Essen

Der Kndergartenbesuch halbtags
(7h - 13h) ist im verpflichtendem Kindergartenjahr gratis.

Mittagessen pro Menü: € 4,00

Materialaufwand für pädagogische Zwecke: € 25,- pro Semester

Für den Kindergartenbeitrag besteht die Möglichkeit beim Land Steiermark um eine Beihilfe anzusuchen

Der Kinderbeitrag ist ein Jahresbeitrag, der von den Erziehungsberechtigten von September bis Juni in 10 Teilbeträgen zu entrichten ist. Der Beitrag ist auf die Dauer des Kindergartenbesuches- ungeachtet einer eventuellen Erkrankung oder sonstigen Fernbleiben zu bezahlen. Die Beiträge werden den Erziehungsberechtigen monatlich vorgeschrieben und sind bis zum 5. des Monats fällig. Im Falle der Abmeldung eines Kindes ist der volle Monatsbeitrag zu bezahlen. Wird ein Kind während des Jahres aufgenommen, ist dies nur immer am 1. des Monats möglich.

Ferien

  1. Die Weihnachtsferien sind vom 24. Dezember bis einschließlich 6. Jänner
  2. Die Osterferien beginnen vom Palmsamstag bis einschließlich Dienstag nach Ostern
  3. Die Pfingstferien beginnen vom Pfingstsamstag bis einschließlich Dienstag nach Pfingsten
  4. In den Semesterferien haben wir bei Bedarf eine Gruppe geöffnet.
  5. Bei Bedarf ist der Kindergarten im Sommer bis zu 8 Wochen geöffnet
  6. Die erste Septemberwoche ist auf Grund der Vorbereitungen für das neue Kindergartenjahr geschlossen

Abmeldung

  • die Abmeldung erfolgt immer am letzten des Monats Die Kindergartenleiterin kann im Einvernehmen mit der Gemeinde ein Kind vom Weiterbesuch des Kindergarten ausschließen wenn
  • die Erziehungsberechtigen ungeachtet einer Aufforderung Ihre Pflichten nicht erfüllen
  • eine nachhaltige, schwerwiegende Störung der Gruppe zu befürchten ist
  • die Erziehungsberechtigten mit zwei oder mehreren Beiträgen im Rückstand sind und trotz schriftlicher Mahnung ihre Beiträge nicht entrichten

Kindergartenrichtlinien

  • die Eltern (Erziehungsberechtigten) haben die Pflicht dafür zu sorgen, dass der Besuch der Kinderbetreuungseinrichtung, unter Beachtung der vom Erhalter festgesetzten Öffnungszeit, sowie über das gesamte Betriebsjahr regelmäßig erfolgt
  • ist ein Kind verhindert die Kinderbetreuungseinrichtung zu besuchen, haben die Eltern (Erziehungsberechtigten) hievon die gruppenführende Kindergartenpädagogin oder Leiterin ehestmöglichst zu benachrichtigen
  • das Kind ist pünktlich - von einer geeigneten Person (ab dem 14. Lebensjahr) von der Kinderbetreuungseinrichtung abzuholen
  • die Aufsichtspflicht im Kindergarten beginnt mit der Übergabe des Kindes an das pädagogische Fachpersonal
  • im Rahmen des verpflichteten Kindergartenjahres (Kinderbetreuungsjahr vor Eintritt der Schulpflicht) haben Eltern (Erziehungsberechtigte) die Pflicht dafür Sorge zu tragen, dass das Kind regelmäßig fünf Tage in der Woche die Kinderbetreuungseinrichtung besucht (20Std. pro Woche) - siehe Startseite "Verpflichtendes Kinderbetreuungsjahr" * im Falle einer Krankheit müssen Kinder zu Hause bleiben
  • dem pädagogischem Fachpersonal ist es strengstens untersagt, Kindern Medikamente zu verabreichen
  • die Eltern (Erziehungsberechtigten) nehmen zur Kenntnis, dass im Laufe des Kindergartenjahres lehrplanmäßig PraktikantInnen im Rahmen ihrer Ausbildung den Kindergarten besuchen
  • die Eltern (Erziehungsberechtigten) werden gebeten die Informationstafel zu lesen

Aufgaben des Kindergartens

  • die soziale, emotionale und kognitive Entwicklung jedes Kindes individuell zu unterstützen
  • nach den gesichterten Erkenntnissen und Methoden der Pädagogik - unter besonderer Berücksichtigung einer altersgerechten Bildungsarbeit - der Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit jedes Kindes und seine Fähigkeit zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung in einer Gemeinschaft fördern
  • auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes einzugehen, insbesondere auch die Familiensituation zu berücksichtigen
  • die Familienerziehung bis zur Beendigung der Schulpflicht zu unterstützen und ergänzen;
  • Integrationsaufgaben im Hinblick auf Kinder mit besonderen Erziehungsansprüchen oder auf interkulturelle Aspekte zu übernehmen
  • zu einer grundlegenden religiösen und ethischen Bildung beizutragen;
  • unter Ausschluss jedes schulartigen Unterrichts die Kinder auf den Eintritt in die Schule vorzubereiten
  • bei der Erfüllung ihrer Aufgaben mit den Eltern (Erziehungsberechtigten) der Kinder in geeigneter Weise möglichst eng zusammenzuarbeiten

Unser Kindergarten

Unser Zuhause

Lorem ipsum dolor sit amet consetetur sadipscing elitr sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat sed diam voluptua.

Unser Team

Lorem ipsum dolor sit amet consetetur sadipscing elitr sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat sed diam voluptua.


Kindergarten der Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz 

Wagnitzstraße 2a
8073 Feldkirchen bei Graz

Tel.: 0664/84 10 541